Römische Heilkunde – Vortrag mit Präsentation von Fundstücken

Arztbestecke aus römischer Zeit – Original-Funde aus der Umgebung von Mainz aus dem 2. Jahrhundert n.C.

Der Vortrag von Prof. Christian Friedrich Vahl findet am Donnerstag, den 20. Oktober 2022 um 18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr) statt. Dieser ist Teil der Veranstaltungsreihe Vi(v)a Citadelle – Historischer Feierabend in der Kulturei am Zitadellenweg.

Der Eintritt ist frei!

Bitte melden Sie sich unter taberna@roemisches-mainz.de an.

Die Römische Heilkunde kennt viele Heilkräuter, Tinkturen, Säfte, Pasten und Medikamente, die auch noch heute gebräuchlich sind. Das größte Verdienst ist aber aus heutiger Sicht die Entwicklung einer wissenschaftlich fundierten Medizin.  Das römische heilkundliche Wissen wurde im Mittelalter in verschiedenen Formen lebendig gehalten und zum Teil erweitert. Gerade die antike Heilkunde besaß aber bis weit in die Neuzeit hinein absolute Autorität. Die Entwicklungsleistungen der Römer liegen vor allem im Bereich der chirurgisch-technischen Instrumente, die für eine in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelte Gesellschaft hohe Bedeutung hatten. Zur methodischen Entwicklung der Medizin haben die Römer wenig beigetragen. Ihre Leistung bestand aber darin, dass sie das gesamte Wissen der antiken Heilkunde in einem logisch durchdachten System zusammengefasst haben. Im Rahmen des Vortrages werden zwischen 1920 und 1930 in der Umgebung von Mainz gefundene römische medizinische Instrumente demonstriert und ihre erstaunliche Beziehung zur Gegenwart dargestellt. Der chirurgische Skalpellhalter unserer Zeit unterscheidet sich beispielweise praktisch nicht von den römischen Skalpellen, die bereits Wechselklingen kannten.

Einladung zur Mitgliederversammlung

19. Oktober 2022 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Bürgerhaus Hechtsheim (Am Heuergrund 8, 55129 Mainz-Hechtsheim) 

Liebe Mitglieder der Initiative Römisches Mainz,

wir laden Sie herzlich zur kommenden Mitgliederversammlung der Initiative Römisches Mainz (IRM) am 19. Oktober 2022 (17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Bürgerhaus Hechtsheim) ein.

Der Vorstand hat im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Schwerpunkt seiner Arbeit in der Verbesserung der Präsentation des Römischen Erbes der Stadt Mainz unter unterschiedlichen Gesichtspunkten gesehen.

Dazu gehört auch die Integration des Römischen Erbes in ein Tourismuskonzept. Aus diesem Grund sind wir ganz besonders stolz, dass die Wirtschaftsdezernentin der Stadt Mainz, Frau Manuela Matz, die für den Bereich Tourismus zuständig ist, im Rahmen unserer Mitgliederversammlung einen Impulsvortrag halten wird. Wir werten das auch als Anerkennung unserer Arbeit.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen unter Präsenzbedingungen und hoffen auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Für den Vorstand Prof. Christian Friedrich Vahl

Tagesordnung

  1. Feststellung der Anwesenheit (Beschlussfähigkeit)
  2. Feststellung der Tagesordnung
  3. Jahresbericht des Vorstandsvorsitzenden (Prof. Christian Vahl)
  4. Rechnungsbericht des Schatzmeisters (Udo Kaufhold)
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache zur TOP 3 – TOP 5
  7. Entlastung des Vorstandes (auf Antrag)
  8. Impulsvortrag der Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz „ Tourismus und Römisches Erbe der Stadt Mainz“
  9. Anträge
  10. Aussprache zu TOP 9
  11. Vortrag Dr. Marion Witteyer „Neues zu den alten Römern in Mainz ­­­­­­­­­– Ausgrabungen und Forschungen“
  12. Verschiedenes und Schlusswort des Vorsitzenden

Die Ausstellung ist am 05.10.22 zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr geschlossen.

Am Mittwoch, den 05. Oktober 2022 bleibt das Heiligtum für Isis und Mater Magna aufgrund von Filmarbeiten in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr geschlossen. In den Zeitfenstern 11.00 Uhr bis 12.00 und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr kann die Ausstellung wie gewohnt besucht werden!

Möchten Sie trotzdem einen Blick auf die archäologischen Ausstellungsstücke werfen, scannen Sie den Barcode auf der rechten Seite ein.

Dieser führt Sie zu einem Video auf YouTube mit einer kleinen Führung durch unseren Präsentationsraum.

Wir wünschen Ihnen damit viel Freude!

IRM-Vortragsreihe 2020: AUSZUG AUS ÄGYPTEN – Ägyptische Gottheiten in Europa

Die diesjährige Vortragsreihe startet mit dem Vortrag Auszug aus Ägypten – Ägyptische Gottheiten in Europa. Auf alle Isis-Interessierte und Geschichtsliebhaber wartet in dem Vortrag von Frau Dr. Katja Weiß ein wahrer Leckerbissen.

Sie vermag dem geschichtlichen Lauf des Serapis- und Isiskults von Ägypten über das Mittelmeer bis nach Europa Leben einzuhauchen. Sie nimmt uns mit auf den Weg, als die Griechen im 1. Jahrhundert v. Chr. mit dem alten Ägypten in Kontakt traten und dort auf eine uralte Kultur stießen. Besonders die ägyptischen Götter erfuhren große Aufmerksamkeit, sie wurden hellenisiert und oft neu interpretiert. In diesem graeco-ägyptischen Gewand eroberten die Kulte die damals bekannte Welt und hinterließen gar Spuren in die christlich-abendländische Geistesgeschichte. Neugierig geworden? Dann laden wir Sie am 04. März 2020 um 19.00 Uhr in den Erthaler Hof (Eingang über den Hof in der Großen Langgasse 29) in Mainz ein.

IRM-VORTRAGSREIHE 2019 – Römerwein, Römergenuss

Die Initiative Römisches Mainz e.V. lädt am Mittwoch, den 13. November 2019 um 19.00 Uhr in den Erthaler Hof. An diesem Abend begrüßen wir den Autoren und Historiker Michael Kuhn. Er unterhält seine Zuhörer mit anschaulichen Geschichten zum Thema „Römerwein, Römergenuss – Suche nach römischen Rezepten an Mosel und Rhein“ und läßt die Gäste auch den einen oder anderen Tropfen nach römischen Rezepten gewürzten Weines verkosten.

Wir freuen uns Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Der Zugang zum Veranstaltungsort erfolgt geradeaus über den Eingang Hof Große Langgasse 29.

IRM-VORTRAGSREIHE 2019

Zwischen Archäologie und Restaurierung: St. Leonhard in Frankfurt

Wir laden Sie am Dienstag, den 17. September ab 19.00 Uhr recht herzlich zu dem Vortrag von Robert Sommer, Dombaumeister in Frankfurt ein. Er wird zu der spannenden Wiederherstellung von St. Leonhard, die diesen Sommer ihr 800jähriges Stiftungsjubiläum feierte, referieren.

Veranstaltungsort ist der Saal im Erthaler Hof, über den Hof in der Großen Langgasse 29.

IRM-VORTRAGSREIHE 2019: Steinzerfall und Steinkonservierung – Das römische Bühnentheater in Mainz

Wir laden Sie recht herzlich am Mittwoch, den 12. Juni um 19.00 Uhr  in den Erthaler Hof ein. Frau Dr. Karin Kraus, Diplom-Mineralogin vom Institut für Steinkonservierung erklärt Ihnen an diesem Abend verschiedene Verwitterungsarten, ihre Ursachen und Auswirkungen auf die mineralischen Baustoffe der antiken Spielstätte.

Veranstaltungsort ist der Saal im Erthaler Hof. Der Eingang zum Gebäude befindet sich über den Hof in der Großen Langgasse 29.

Vortragsreihe: Isis im römischen Reich – Eine ägyptische Göttin außerhalb Ägyptens – 3

Ägyptische Götter an den Grenzen des Römischen Reiches: Der Isiskult in Mainz und den germanischen Provinzen. Der letzte Vortrag der Reihe findet am Donnerstag, den 09. Mai 2019 um 19.00 Uhr statt. Referentin ist Frau Svenja Nagel, M.A. – Ägyptologin an der Universität Heidelberg. Wir laden Sie ein, an diesem Abend im Erthaler Hof unser Gast zu sein. Der Eingang zum Erthaler Hof befindet sich über den Hof von der Großen Langgasse 29.

Vortragsreihe: Isis im römischen Reich – Eine ägyptische Göttin außerhalb Ägyptens – 2

Das Isis-Buch in Apuleius‘ Metamorphosen: Kultische Realität? Der zweite Vortrag der Reihe findet am Mittwoch, den 17. April 2019 um 19.00 Uhr statt. Referentin ist Frau Laura Müller, Organisatorin der Reihe und Althistorikerin an der Universität Mainz. Wir laden Sie ein, an diesem Abend im Erthaler Hof unser Gast zu sein. Der Eingang zum Erthaler Hof befindet sich über den Hof von der Großen Langgasse 29.

Vortragsreihe: Isis im Römischen Reich – Eine ägyptische Göttin außerhalb Ägyptens – 1

Über Isis und Osiris: Plutarch als Ägyptologe. Der Auftakt der Reihe findet am Mittwoch, den 27. März 2019 um 19.00 Uhr statt. Der Referent ist Herr Prof. Dr. Martin Andreas Stadler, Ägyptologe an der Universität Würzburg. Wir laden Sie ein, an diesem Abend im Erthaler Hof unser Gast zu sein. Der Eingang zum Erthaler Hof befindet sich über den Hof von der Großen Langgasse 29.