Führungen im Rahmen „Kulturei macht Afterwork“

Die Kulturei hat in diesem Jahr die Eventreihe „Kulturei macht Afterwork“ aus der Taufe gehoben. Am Donnerstag, den 20. Juni unterstützen wir diese Reihe mit zwei Führungen.

Eine erste Führung findet um 14.30 Uhr zum Drususstein statt, eine zweite Führung um 17.30 Uhr findet zum Römischen Bühnentheater statt. Beide Führungen übernimmt der Archäologe Daniel Geißler und diese starten jeweils auf dem Zitadellenweg vor der Kulturei.

Römerlager auf der Zitadelle am 15. Juni 2019 ab 10.30 Uhr

DIE LEGIO XIIII GEMINA

Das für Zuschauer offene Lager der Legion zeigt von der klassischen Schweren Infanterie bis zu den Bogenschützen der Auxiliartruppen die ganze Palette der römischen Armee zur Zeit des Augustus, wobei auch nach römischen Kommandos exerziert wird. Unsere Einheit wird begleitet von einem römischen Priester.

Zu den Besonderheiten gehören eine Werkzeugsammlung und die Rekonstruktion eines Handgeschütztes, einer sog. manuballista. Einen großen scorpio (Torsionsgeschütz) sowie römische und germanische Schmuckreplikate des Goldschmiedes der Legion wird man ebenfalls bestaunen können. Gezeigt wird außerdem, wie Wolle gesponnen, natürlich gefärbt und verarbeitet wird. Kinder können sich mit der römischen Schildreihe messen, alles ausprobieren und Ledergeldbeutel basteln.

Ihre Ideen zum Römischen Bühnentheater

Am 08. Mai um 17.00 Uhr ist in der Kulturei (Zitadellenweg) die zweite Veranstaltung der Informationsreihe der Stadt Mainz zur künftigen Entwicklung des römischen Bühnentheaters. An diesem Mittwoch haben die Bürger die Möglichkeit, Ihre Ideen und Wünsche zur Gestaltung der antiken Spielstätte kundzutun. Die Anregungen werden gesammelt, um dann in einen Workshop mit Experten einzufließen. Am 22. Mai findet als dritte Stufe der Info-Reihe ein öffentliches Symposium statt.

Oberstes Ziel: Originalsubstanz erhalten…

das ist die Schlagzeile der Mainzer Allgemeinen Zeitung zur Info-Reihe über das Römische Bühnentheater. Die Stadt Mainz hat die Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Freitag in die Kulturei gebeten, um mit ihnen über Erhalt und Pflege der antiken Spielstätte zu sprechen. (Hier geht es zum Artikel von Bernd Funke)

Beim nächsten Termin in der Kulturei am Mittwoch, den 08. Mai ab 17.00 Uhr sind auch Sie, liebe Leser unserer Webseite, gefordert. Geben Sie Ihre Wünsche und Anregungen für die zukünftige Gestaltung und Nutzung des Römischen Bühnentheaters kund.

Pressemitteilung: Informationsveranstaltung zur Entwicklung des Römischen Bühnentheaters Mainz

Die Landeshauptstadt Mainz, vertreten durch die Dezernentin für Bauen, Denkmalpflege und Kultur, Marianne Grosse, lädt gemeinsam mit der Initiative Römisches Mainz (IRM) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 12. April 2019 von 16.00 bis ca. 18.30 Uhr in die „Kulturei“ auf der Zitadelle (Zitadellenweg, 55131 Mainz) zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Entwicklung des Römischen Bühnentheaters in Mainz“ ein. Es wird die erste von insgesamt drei Veranstaltungen sein.

Im Rahmen einer mehrstufigen Vorbereitungsphase zur Auslobung eines Architektenwettbewerbs, wird die erste Veranstaltung zunächst grundlegende Informationen zum Theater unter archäologischen und denkmalpflegerischen Aspekten sowie zur städtebaulichen Einbindung und dem bevorstehenden Planungsprozess darlegen.

Mit diesem Hintergrundwissen werden die Bürgerinnen und Bürger im Zuge der zweiten Veranstaltung aufgerufen, ihre Ideen und Anregungen in Sachen zukünftige Präsentation und Nutzungskonzept des Theaters anzubringen. Diese werden anschließend ausgewertet und Ende Mai 2019 in ein Symposium mit anschließendem Workshop einfließen.

Im Rahmen der dritten Veranstaltung wird es zu den Vorschlägen der Bürgerinnen und Bürgern eine Rückmeldung geben. Die Ergebnisse der geplanten Veranstaltungen werden die unmittelbare Grundlage für den Auslobungstext des Architektenwettbewerbs zur Gesamtüberplanung des Areals bilden.

Ab 16.00 Uhr führt Daniel Alexander Geißler zunächst durch das Römische Theater (Treffpunkt Treppen vor der Lutherkirche).
Ab 17.00 Uhr wird Frau Beigeordnete Grosse die Bürgerinformation in der Kulturei auf der Zitadelle eröffnen. Im Anschluss werden im Rahmen eines Expertengesprächs u. a. von Seiten
– der Gebäudewirtschaft Mainz,
– der Landesarchäologie Rheinland-Pfalz,
– der Denkmalfachbehörde sowie
– des Stadtplanungsamtes
die besondere Bedeutung der archäologischen Ausgrabungsstätte im städtebaulichen Kontext sowie die zukünftige Maßnahmen und Prozesse erläutert und von einer Fragerunde abgeschlossen.