Das Isis- und Mater Magna-Heiligtum

Eine der Hauptattraktionen des römischen Mainz und ein Aushängeschild der Stadt und des weiten Umlandes bildet der Tempel für Isis und Mater Magna, dessen konservierte Überreste von der Römerpassage aus zugänglich sind. Der Tempel in Mainz ist das einzige ausgegrabene, der Isis geweihte Bauwerk dieser Art in Deutschland. Andere Isis-Tempel, wie zum Beispiel in Aachen, Köln und Augsburg, sind nur inschriftlich belegt oder können aus Bodenfunden erschlossen werden.

Isis- und Mater Magna-Heiligtum in Mainz

Die orientalischen Kulte, zu denen auch der Isis und der Mater Magna-Kult gehörten, kamen im fortgeschrittenen 1. Jahrhundert n. Chr. an den Rhein und verbreiteten sich zuerst unter den Soldaten, dann auch unter der Zivilbevölkerung. Die Existenz eines solchen Tempels in Mainz, mitten in der Stadt gelegen, verdeutlicht den hohen Grad der Romanisierung der einheimischen Bevölkerung, welche die Verehrung althergebrachter Gottheiten aufgab und nun aus dem römischen Osten kommenden Göttern huldigte.

Wir würden uns freuen, Sie persönlich in Mainz begrüßen zu dürfen bei der Besichtigung des Isis- und Mater Magna-Tempels.